Mitteilungen des Bürgermeisters:

Teupitzer Nachrichten 2/2018:

Liebe Schweriner,

Sie haben in der letzten Ausgabe der Teupitzer Nachrichten den Aufruf der Redaktion gelesen, mit Anregungen, Wünschen, Hinweisen und auch mit eventuellen Unterstützungsangeboten für die redaktionelle Arbeit dazu  beizutragen, gegebenenfalls das Blatt zu verändern.
Die bisherige Diskussion in unserem Kreis verlief dazu teilweise skeptisch, aber nicht ergebnis- und aussichtslos. Bisher war die Reaktion der Schweriner, die Meinung dazu äußern und eventuell Beteiligungsbereitschaft der Mitarbeit zu signalisieren sehr verhalten, um nicht sagen, es gab keine Reaktion. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich dies in nächster Zeit ändert und Sie sich entweder per E-Mail bei b.Mittwoch@coRozon-tv.de bzw. thomas.tappert@teupitz.de oder direkt bei mir melden würden.
Diskutiert wird die Herausgabe einer Schenkenlandzeitschrift für alle Orte, bzw. die Beibehaltung der jetzigen Form der Teupitzer Nachrichten oder eine ganz andere Lösung, die Ihnen eventuell vorschwebt. Bis dahin wird es noch einige Diskussionen geben und wir berichten so lange wie gewohnt über die Ereignisse in Schwerin.
Wir wissen, dass ein wichtiger Wunsch unserer Einwohner darin besteht, dass Geburtstage und Jubiläen im Ort in den Nachrichten erscheinen mögen, was aus rechtlichen Gründen schwer umsetzbar ist, worüber aber auch in diesem Zusammenhang noch einmal diskutiert werden sollte.

 

Nun zu aktuellen Themen unseres Ortes:
In letzter Zeit häufen sich die Schäden an Verkehrsanlagen, Straßenlaternen, Gehwegen usw., die durch Verkehrsteilnehmer verursacht werden, wobei die Verursacher Fahrerflucht begehen und die Gemeinde zu Lasten der Allgemeinheit die immensen Kosten tragen muss. Aus diesem Grund bitten wir unsere Einwohner darum, wenn Sie Augenzeuge solcher Straftaten werden, sich Kennzeichen usw. des Fahrzeuges zu notieren oder Fotos zu machen, ohne sich selbst in Gefahr zu begeben. Die Meldung sollte dann umgehend an das Amt Schenkenländchen gegeben werden, um entsprechende Schritte einleiten zu können. Ihnen wird dabei zugesagt, dass für Sie daraus keinerlei Nachteile entstehen.

 

Alle Akteure, die das 25. Dorffest vorbereitet und durchgeführt haben, waren ebenso wie unsere Schweriner und Gäste total begeistert. Die Reaktionen reichten beim Publikum von prima Organisation, tolles Programm, viele Attraktionen, phänomenales Feuerwerk, bis hin zu sehr gute Beköstigungsangebote (leider am Abend zu früh  ausverkauft – werden wir voraussichtlich im nächsten Jahr besser machen), abwechslungsreiche Beschäftigungsangebote usw.
Mir bleibt natürlich wieder einmal nur, allen Sponsoren, Vereinen und Helfern bei Auf- und Abbau und bei der Durchführung des Festes einen herzlichen Dank zu sagen. Jeden Einzelnen zu nennen, würde diesen Rahmen sprengen. Besonders lobend möchte ich allerdings unsere beiden Gemeindekräfte, Marcel Kliese und Karl-Heinz Urban erwähnen, die bereits Tage vor und nach dem Fest intensiv mit logistischen, oftmals sehr schweren körperlichen Aufgaben betraut sind und diese mit Bravour lösen.
Sehr gefreut hat uns natürlich, dass es in diesem Jahr keinerlei besondere Vorkommnisse gab, das Fest bis zum  Schluss äußerst harmonisch verlief und wir begeisterte, überwiegend junge Leute bis tief in die Nacht bei toller Diskomusik erleben konnten. Das hat allen Beteiligten Mut gemacht und  sie dazu bewegt, auch für das nächste Jahr wieder eventuell ein Fest zu planen.
Jetzt wünsche ich Ihnen allen einen wunderschönen Sommer mit vielen tollen Erlebnissen!

Ihr Heinz Gode